Company Logo

slide 1 slide 2 slide 3

Spartenbericht 2014

Das Jahr 2013 – aus sportlicher Sicht

Es war wie immer im Sport ein bewegendes und spannendes Jahr. Der Ligaspielbetrieb und die Teilnahme an Turnieren sind sicher die sportlichen Höhepunkte in unserem Schaffen. Aber begonnen werden soll der kurze Bericht mit dem Training.

Reiner und Ulf, sowie seit kurzem auch Mareike, kümmerten sich im zurückliegenden Jahr um die Gestaltung des Trainings. Wie seit Jahren üblich, treffen wir uns als Volleyballer des MTV Dänischenhagen jeden Mittwochabend in der Halle. Im Sommer gönnen wir uns je nach Wind- und Wetterlage den Sand unter den Füssen und spielen Beachvolleyball in am Surendorfer Strand. Da alle Spartenmitglieder mehr oder weniger beruflich bzw. privat eingespannt sind, pendelte die Beteiligung am Training zwischen 6 und 16. Unabhängig davon, feilten wir beharrlich an unserem Stellungsspiel und übten regelmäßig neue Varianten im Angriff. Ziel war und ist es immer, dass jeder am Ende des Trainings seine Muskulatur spürt; der Kreislauf ordentlich gearbeitet hat und der Spaß am Ballsport trotzdem nicht zu kurz kommt.

In die Saison 2012/13 noch recht skeptisch gestartet, gewannen wir Spiel um Spiel in der Gruppe C der Hobbyvolleyballliga Kiel. Nicht zu Letzt die Angriffsstärke unseres langen Peter oder auch die individuelle Klasse unserer Steller führten am Ende der Saison zu einem klaren Sieg in der Gruppe C

Der Sieg bedeutete gleichzeitig Aufstieg! Uns erwartete die Gruppe B. Was auf den ersten Blick recht interessant erschien, war auf den zweiten Blick doch eine andere Klasse. Seit 2 Jahren hat sich der Modus der Zusammensetzung innhalb der Liga etwas geändert. Waren in der Vergangenheit die Liegen B und C, D und E; F und G, usw., spielerisch auf einer Ebene so zeigte es sich, dass eine Riehe von Mannschaften immer zwischen Gruppen A als Absteiger und den Gruppen B / C als Aufsteiger pendelten. Daher wurde die Gruppe B als eigenständige Stufe geschaffen, wo die (Zweit-) besten Ihren Meister ausspielen sollten. So spürten wir schnell den Gegenwind und verloren die ersten beiden Spiele. Es kam vieles zusammen und wir mussten und wollten uns umstellen, um uns in der Gruppe zu behaupten. Hinzu kam eine Reihe von Zu- und Abgängen. Unsere Hauptangreifer in der Mitte Björn und Peter zogen weg und mussten uns daher verlassen. Andere fanden den Weg zu uns, die aber etwas Zeit brauchten, unseren Spielrhythmus zu finden.

Der Dezember 2013 brachte die Wende. Zwei Spiele in drei Tagen und die Welt war eine Andere. Wir gewannen in Heikendorf und besiegten die seit 9 Spieltagen Ihre jeweilige Gruppe dominierenden Altenholzer vom dortigen TSV. Wahnsinn! Ein Ruck ging durch die Mannschaft. Jeder der spielte war mit 120% bei der Sache und trotz wechselnder Besetzung stehen wir am Ende der Hinrunde auf einem guten Mittelplatz.

So blicken wir sportlich gesehen optimistisch in das Jahr 2014. Unsere Langzeitverletzten werden hoffentlich bald wieder dabei sein und es haben sich weitere Neuzugänge vorgestellt bzw. bereits mit uns trainiert.

Wer also da draußen seinen Volleyballsport, der eventuell sein ein paar Jahren darniederliegt, wiederbeleben will, Spaß am regelmäßigen Training hat, mal wieder die Anspannung eines Ligaspiels spüren möchte oder ganz einfach mit Freunden des Volleyballsports Zusammensein möchte, der kann sich gern bei uns melden. Ihr findet alle Kontaktdaten auf unserer Homepage.




Powered by Joomla 2.5 Designed by: joomla 1.7 templates hosting Valid XHTML and CSS.